Auch wenn es auf dem Bild so scheint: Um die Einhaltung einer Frauenquote muss man sich auch im neugewählten Vorstand der Interessengemeinschaft der Döhrener Geschäftsleute (IDG) keine Sorgen machen.
Zwar hat sich mit der Wahl von Matthias Schilling vom Pflegedienst Döhren zum Schriftführer der IDG die Männerzahl signifikant erhöht. Auch in der jetzigen Besetzung sind die Damen aber immer noch in der Überzahl. Der frisch gewählte IDG Vorstand mit den beiden neuen und alten Vorsitzenden Gisela Steinhauer und Michael Kellner hat sich für das laufende Jahr wieder Einiges vorgenommen. Mit einem großen Luftballonflugwettbewerb auf dem Osterhasenfest der AGDV wurde bereits der bunte Anfang gesetzt. Die Kinder rissen den fleißigen ehrenamtlichen Helfern der IDG um Schatzmeisterin Nathalie Wartmann die Luftballons förmlich aus den Händen. Einige der von den Kleinen selbstgestalteten Karten sind mittlerweile wieder eingetrudelt. Den Gewinnern winken attraktive Gutscheine. Auch beim diesjährigen Döhrener Jazzfestival auf dem Fiedelerplatz haben sich die Geschäfts leute wieder als Sponsoren betätigt und für das Radrennen und das Döhrener Schießen hat man Pokale gespendet.

In Planung ist noch ein spezielles Sommerevent zum diesjährigen 30. Geburtstag der IDG. Kürbisfest, Tannenbaumaufstellung und der Weihnachtsmarktstand mit dem berühmten Apfelglühwein werden im Herbst und Winter wieder die Highlights sein. Etwas Besonderes wollen sich die Geschäftsleute noch zum Nikolaustag einfallen lassen. Außerdem freuen sich die Döhrener Geschäftsleute auf den regen Gedankenaustausch bei den offenen Mittagstischen, die alle zwei Monate stattfinden. Im Juli wird der IDG Mittagstisch erstmals nicht in einem der Döhrener Restaurants, sondern bei einem IDG Mitglied stattfinden, als Beginn eines neuen Formats: „Mittags bei Mitgliedern“ . Erster Gastgeber wird das Döhrener Landwe(h)rk sein. „Bei unseren Mittagstischen, zu denen immer auch Gäste herzlich willkommen sind, hat schon so manches Projekt begonnen“, weiß der IDG Vorsitzende Michael Kellner. Ganz herzlich bedankt sich der neue Vorstand bei seiner kreativen „Blumenfee“ Sandra Leichtmann-Karlauf, die nach 20jähriger Tätigkeit im IDGVorstand eine Pause einlegt. „Ich bleibe der IDG aber freundschaftlich verbunden“, verspricht sie. „Und vielleicht bin ich im nächsten Jahr auch schon wieder dabei.“
Text und Foto: Antje Kellner