Elektromobilität in Hannover

Besonders bei Privatleuten steht die Kaufprämie für Elektroautos hoch im Kurs. Bis Mitte Juli 2016 lagen dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) bereits knapp 1000 Antrage vor, davon kamen ca. 60% von Privatpersonen. Die beliebtesten Hersteller sollen hier BMW und Renault mit zusammen ca. 600 Anträgen sein.

Der Elektro-Bonus ist dabei wirklich Interessant, denn für reine Batterie-Elektrofahrzeuge erhalten Sie 4.000 Euro und für einen Plug-in-Hybriden mit Verbrennungsmotor  können Sie eine Förderung in Höhe von 3.000 Euro erhalten.

Die Kaufprämie für Elektroautos und Hybridfahrzeuge soll für ungefähr 300.000 bis 400.000 Fahrzeuge ausreichen.  Die Elektro-Prämie können Sie seit dem 2. Juli 2016 offiziell beantragen, sie hat eine befristete Laufzeit bis maximal 30. Juni 2019. Es gilt aber: Wer zuerst beantragt, erhält auch zuerst die Prämie.

Verwaltet wird die Prämie für Elektroautos vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), auch die Auszahlung der Prämie wird von hier gesteuert.

Antragsberechtigt sind Privatpersonen aber auch Unternehmen, Stiftungen, Körperschaften und sogar Vereine. Der PKW muss allerdings als Neufahrzeug zugelassen werden und die Zulassung muss nach dem 18. Mai 2016 erfolgt sein.

Aber Achtung: Wer sich ein Auto mit einem Listenpreis von über 60.000 Euro für das Basismodell kauft, geht leider leer aus.

Mehr Informationen erhalten Sie hier: http://www.bafa.de